Logo Kulturverein Münstermaifeld

 

Digitalisierung der Hausbriefe

Von 1982 bis 1999 hat es sich Gertrud Hoffmann zur Aufgabe gemacht die Geschichte denkmalwürdiger Gebäude in der Münstermaifelder Altstadt zu recherchieren und in Hausbriefen zusammenzutragen. So sind 16 "Münstermaifelder Hausbriefe" entstanden, die die bauliche und historische Beschreibung dieser Gebäude behandelt.
Damit ist aber noch lange nicht allen besonderen Gebäuden ein Hausbrief gewidmet, was eines der zukünftigen Projekte des Kulturvereins sein wird.
Die von Hoffmann bereits verfassten Hausbriefe wurden von uns digitalisiert und überarbeitet, sodass sie für eine zukünftige Neuveröffentlichung bereit sind.

Liste der Hausbriefe:

Das alte Rathaus, Martinstraße 1

Heilig-Geist Spital und Hospitalhof, Untertorstraße 14/16

Obertorstraße 11/13 Die alte Kurfürstliche Kellerei,
Haus Möntenich, Obertorstraße 11/13

Das Sendersche Haus, Obertorstraße 19/20

Die ehem. Schönecker Burg (Alte Kurfürstl. Burg), Haus Moritz, Bornstraße 9

Die alte Kurfürstliche Kellerei, Haus Schilberz, Obertorstraße 17

Ehem. Hospitalshofhaus, Untertorstraße 16

Das Ort'sche oder Wirtz'sche Haus, Obertorstraße 38

Stiftsstraße 34Ehem. Stiftsherrenhaus
Haus Schwaab, Stiftsstraße 34

Stiftsstraße 24Ehem. Stiftsherrenhaus
Haus Tenhonsel, Stiftsstraße 24

Ehem. Propstei, spät. Kurtrierische Kellerei,
dann Amtsbürgermeisterei und Rathaus, Münsterplatz 4/6

Das Castor'sche Haus, Fachwerkhaus, Obertorstraße 8

Das alte Stadtschulhaus, Stiftsstraße 5

Münsterplatz 14 Die alte Dekanei
bzw. das Pfarrhaus, Münsterplatz 14

Das Haus der Familie von Papen, Obertorstraße 42

Am Heilig-Geist-Spital 3 und 4 Das Haus Port, Geschichte des Hauses und seiner Bewohner
im Spiegel der Stadtgeschichte, Am Heilig-Geist-Spital 3 und 4